Zurück zu 5. Bundestreffen 2015

Kinderhospiz Mitteldeutschland

Text: Winger

2005 wurde der Verein Kinderhospiz Mitteldeutschland e.V. in Nordhausen gegründet.

Es wurde dann entschieden, dass das ehemalige Grundstück der einstigen Thüringer Talsperrenverwaltung ein geeignetes Grundstück für den Bau eines Hospizes ist.
Die Lage ist genial ziemlich zentral und Waldnah, als auch die sich direkt am Grundstück befindende Talsperre Tambach Dietharz, wie auch der Ort heißt in dem sich das Hospiz befindet, war wohl ausschlaggebend für die Wahl.

Das Hospiz wurde 2011 als 10-tes in ganz Deutschland und das größte in Ostdeuschland eröffnet.
Unter dem Motto „Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben schenken“
werden dort bis zu 12 Familien mit schwer erkrankten Kindern betreut.

Mit dem Herrn Masch, der zu dem Verein gehört und dort als Ansprechpartner dient habe ich bereits Kontakt aufgenommen und er freut sich riesig über unsere Angagement, für die verschiedenen Hospize zu spenden.

Er hat auch schon direkt einen Termin mit mir gemacht, damit wir uns persönlich kennen lernen können. Da ich ja im Urlaub war und er auch war der 23. August 2014 wohl der geeignetste, da dann auch im Hospiz die Eröffnung eines neuen Gebäudes stattfindet.
Der Verein sagt, es ist das Herzstück des Kinder Hospizes das Sternstundenhaus.
Es bietet den Gastfamilien die Möglichkeit zur Kommunikation – dem gemeinsamen Essen und des Zusammenseins.

Zur Homepage!

 

logo-kinderhospiz-mitteldeutschland

Bitte liken. Danke!